SCHÖNHAGEN | Eine schönere Inspirationsquelle für kreatives Schaffen kann es nicht geben: Die Halbinsel Schwansen hat zu bieten, was Künstler suchen. Die Eckernförder Bucht im Süden, das Meer im Osten und die Schlei im Norden. Malerischer kann es landschaftlich nicht sein. Zwölf Künstler aus der Region laden zur diesjährigen Kunstroute am Sonntag, 30. August, ab 14 Uhr ein.

Künstlerin Rosa Peters hat die Initiative gemeinsam mit Johanna Gaipl von der Touristeninformation Schönhagen zum zweiten Mal gestartet. Der große Erfolg im vergangenen Jahr, die Begegnungen mit den Künstlern und Gästen sowie die Umsetzung vieler neuer Ideen, die Rosa Peters und Ehemann Henryk gemeinsam ausgearbeitet haben, sind der Anreiz für die diesjährige Kunstroute.

Start ist die Touristeninformation. Hier werden die Gäste mit einem Sektumtrunk begrüßt. Anschließend beginnt die Route an der Strandpromenade, ehe es weiter in die Nordhagener Straße geht. Durch den malerischen Schlosspark führt die Route dann in die Schlossstraße, bis zur Helios Klinik Schloss Schönhagen. Endpunkt ist schließlich das Café Hof Schwansen.

Rosa Peters ist sich sicher: „Kunst benötigt einen offenen Raum, weniger Wände und Barrieren. Die Kunst bietet und sucht die offenen Begegnungen zur Natur, den Menschen und den verschiedenen Kulturen“. Die Künstlerin hat durch ihre Arbeit und ihr Engagement viele Kontakte zu Künstlern aus der Region und möchte unter dem Motto „Kunst im Rosa Peters ist sich sicher: „Kunst benötigt einen offenen Raum, weniger Wände und Barrieren. Die Kunst bietet und sucht die offenen Begegnungen zur Natur, den Menschen und den verschiedenen Kulturen“. Die Künstlerin hat durch ihre Arbeit und ihr Engagement viele Kontakte zu Künstlern aus der Region und möchte unter dem Motto „Kunst im natürlichen Raum für Begegnungen“ die Plattform für einen intensiven Austausch zwischen Gästen, Besuchern und Akteuren schaffen.

Jeder beteiligte Künstler hat im Rahmen der Kunstroute die entsprechenden Kunstwerke aussuchen und bei einer individuellen Begehung mit Rosa Peters positionieren können. Ob Acrylarbeiten oder Strukturarbeiten mit Segeltuch von Ingrid Bartelt, Skulpturen von Gunda Scheffler oder Sandkunst von Selma Goebel – vielfältige, verschiedene Kunstprojekte können die Betrachter erwarten.

Ein Rahmenprogramm mit Stehgeiger Helmut Herzog, Märchenerzählerin Ulla Swan-Groeger und der Stechow Band runden den Tag ab. Besucher der Kunstroute haben die Möglichkeit, durch die Bewertungen der Künstler einen Publikumspreis sowie weitere Preise zu gewinnen.

Die Kunstroute 2015 in Schönhagen bietet eine einmalige Komposition aus Kunst, Natur, Mensch und Kulturen. „Wir freuen uns, unseren Besuchern und Gästen eine ganz besondere Begegnung mit Künstlern und deren Kunstwerken zu ermöglichen. Ein besonderes Erlebnis in unserer schönen Natur. Es ist ein hohes Engagement der Künstler. Wir wünschen uns viele interessierte Gäste“, sagt Johanna Gaipl.

 

 Pressemitteilung von April 2014

Sinfonien der Künste erstmals im Drei-Ländereck D-B-NL mit 3EKK Kelmis 3EKK ist eine 2013 gegründete Vereinigung von KünstlerInnen. Ihre erste Ausstellung findet vom 12. April 2014 bis zum 11.Mai 2014, in den Räumen des Göhltalmuseum, Maxstraße 9-11, B4721 Neu-Moresnet, statt. Die Vernissage unserer NeuenArt, findet am Freitag den 11.April 2014 um 19:00 Uhr statt. Die Idee im 3EKK, stellt die Kunstwerke wieder in den unmittelbaren Zusammenhang zwischen der Kreativität der Schöpfung, der Natur und dem kunstschaffenden Menschen. Aus dieser Beziehung ergibt das Neue und das Einzigartige, im Wirken und Zusammenwirken der zehn KünstlerInnen, mit neuen Kunstkompositionen aus ihren ursprünglichen Kulturen. Das Konzept hinter 3EKK stellt neue, individuell entwickelte Kunstkompositionen dar. Die KünstlerInnen mit Kunstwerken aus ihrer individuellen EigenenArt, aus den Begegnungen der individuellen AnderenArt und den neuen Beziehungen zu ihrer gemeinsamen NeuenArt. Somit hat die erste Vernissage von 3EKK den Titel, die „Sinfonien der Künste“, erhalten. Uns ist der Versuch wichtig, die Besucher auf eine Reise der Sinfonien der Künste zu begleiten und aus unserer NeuenArt eine Begegnung auf IhrerArt zu ermöglichen Eine große Zahl von Betrachtern der Kunst in unserer heutigen Gesellschaft, scheut sich vor zu viel Nähe zu den KünstlerInnen. Der Betrachter möchte dessen Kunst autonom sprechen lassen und erfragt/erlebt zu selten die Motivationen und die persönliche Erfahrung hinter dem gesehenen Kunstwerken. Die KünstlerInnen, aus dem 3EKK, kommen den Betrachtern aktiv und mutig entgegen. Sie bieten Kurzgeschichten und begleitende Vorführungen über die ausgewählten Kunstwerke, die ihre besonderen Beziehungen zu ihrer Kunst zwischen Schöpfung, Natur und KünstlerInnen darstellt. Das Ergebnis der Zusammenführung der ausgewählten Werke der zehn Künstler, ist die Darbietung der Vielfalt von künstlerischen Kompostionen und neuen Beziehungen von dem Künstler zum Betrachter. Die meisten Künstler haben in ihrem eigenen Repertoire ein „Lieblingsstück“, ein Kunstwerk mit besonderem Stellenwert, sei es wegen des Gefühls, dass es außerordentlich gelungen ist, oder wegen einer besonders intimen Verbindung mit persönlichen Erfahrungen. Manchmal ist es auch der besonders tief erfahrene Weg der Entstehung, der eine Herzensangelegenheit zwischen Künstler und Werk schafft oder ein längst verloren geglaubter Kampf, der eine geheimnisvolle Wendung erfuhr. In all diesem, erkennen wir die Schöpfung, die Natur und den Menschen in neuen Beziehungen , in neuen Werken. Ihre persönliche Geschichte und somit auch Teile des Individiums, das hinter diesem Werken steht, gleichberechtigt neben das Kunstwerk stellen, ohne dass dabei die Autonomität des Einzelwerkes gemindert würde, gehört auch zu der NeuenArt. Wir freuen uns, wenn unsere Vernissage auch IhrerArt begegnen kann. Kontakt für die Presse: Henryk Peters, eMail:henryk.peters@3ekk.eu oder henryk.peters@uni.de Web: www.3ekk.eu

Auszug aus den Pressestimmen

s2dlogo
Bild1
DSCN0013
DSCN0011

Mein erstes Kinderbuch aus wahren Menschengeschichten und durch Katzen als Hauptdarsteller erzählt

 

 

 

Oh, wie schön ist glücklich sein

 

Das Kinderbuch besteht aus 28 Seiten mit Bildern und Texten. Alle Katzenmotive wurden von mir eigenhändig gemalt und, als Bilder in diesem Kinderbuch, zu einer wahren Geschichte erzählt.

Das Kinderbuch kann käuflich, über meine Kommunikationsadresse, erworben werden.